DSCN0676

Erfahrungen mit EasyJet

Bisher habe ich schon zwei Ziele per EasyJet angesteuert. Im September 2013 von Amsterdam nach Portugal und jetzt von München nach London.

Online-Checkin

Der Online-Checkin gestaltet sich einfach, das ist auch zu erwarten. Dieser ist unter folgendem Link möglich http://www.easyjet.com/de/mit/index

Richtig gut fand ich, dass der Check-In schon 30 Tage vor Abflug möglich ist. Deutlich stressfreier als so mancher Check-In, welcher erst 24 Std. vor Abflug möglich ist – genau dann, wenn der Packstress ausbricht ;).

Gepäckaufgabe am Flughafen

War super einfach und die Mitarbeiter waren sehr nett. Ein kleiner Plausch war da schon kurz drin. So etwas gibt es selten.

Wie auch bei vielen anderen Airlines der günstigen Art ist das große Gepäckstück pro Person kostenpflichtig. Für einen bis zu 20 kg Koffer mussten wir hier 19 Euro extra zahlen:

Mit 19 EUR nicht ganz günstig aber fair.

Bordpersonal

Sehr freundlich und hilfsbereit.

Was mir aber dennoch aufgefallen ist: Als ich in München in den Flieger stieg, war mein Sitz mit einigen Nuss-Krümeln übersät. Ist natürlich kein schönes Gefühl, wenn man sich in die enge dreier Reihe zwängen muss und dann erst Mal den Sitz putzen darf. Es stand eben die ganze Zeit eine Stewardess in unserer Sitzreihe. Klar, evtl. hat sie das gar nicht gesehen, aber wenn, dann wäre es schon schwach. Ist ein kleiner Handwisch für sie und der Fluggast fühlt sich dadurch später um Welten besser. Schuld ist hier aber selbstverständlich eher die Reinigungskraft…

Bordverpflegung

Kostenpflichtig, wie bei den meisten Billig-Airlines.

Übersicht der Extrakosten

  • Bordverpflegung
  • Gepäck (außer Handgepäck mit 7 kg)
  • ggf. Sonderplatz wie z.B. Exit-Seat

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *